Gesund im Handwerk

Gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähig und motiviert. Es liegt im Interesse der Arbeitgeber, Krankheit und Fehlzeiten vorzubeugen. Wir beraten, was Betriebe für die Gesundheit ihrer Beschäftigten tun können. Und wie sie Überforderungen erkennen, die langfristig zum Ausfall ihrer Mitarbeiter führen können. Daraus resultieren Ansätze für Betriebe jeder Größe, um Arbeitsorganisation und -abläufe zu verbessern.

Unser Beratungsangebot

  • Gesundheit im Arbeitsalltag
  • Präventionsmaßnahmen
  • Rehabilitation- und Inklusion/ Integrationsberatung
  • Workshop- und Schulungskonzepte
  • Vernetzung mit Kostenträgern der Sozialversicherung

Krankheitsbedingte Ausfälle minimieren

Je kleiner ein Handwerksbetrieb ist, umso härter trifft ihn das krankheitsbedingte Fehlen eines Mitarbeiters. Bei durchschnittlich neun Beschäftigten verringert jeder Ausfall die Arbeitskraft des Betriebs um elf Prozent. Arbeitsunfähigkeit und Frühverrentung verschärfen den Fachkräftemangel ebenso wie psychische und physische Erkrankungen. Betriebsinhaber und Beschäftigte müssen deshalb stärker auf ihre Gesundheit achten. Wie das funktionieren kann, darauf hat sich das Fachkräftezentrum der Handwerkskammer München und Oberbayern spezialisiert. Das Beratungsangebot unterstützt Betriebe, die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter langfristig zu erhalten.

Gesundheitsschutz steigert wirtschaftlichen Erfolg

Die Berater arbeiten mit den Trägern der Sozialversicherung zusammen. Thematisch geht es unter anderem um Ursachen für Belastungen, Prävention Rehabilitation und Inklusion. Betriebsinhaber, die verstärkt auf den Gesundheitsschutz ihrer Mitarbeiter achten, profitieren auf lange Zeit: Ihre Mitarbeiter sind zufriedener und leistungsbereiter. Das verbessert das Betriebsklima und steigert in der Konsequenz die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens.

Wir beraten Sie gern

Fachberater/innen finden Sie hier:

Handwerkskammer für
München und Oberbayern

Eine Übersicht aller Ansprechpartner
finden Sie hier